Bei Strobel werden bis zu 70 Prozent der aufbereiteten Quarzsande feuergetrocknet.


Drei Drehrohrtrockner reduzieren die Restfeuchte der Quarzsande auf weniger als ein Promille. Als Energie setzen wir umweltfreundliches Erdgas ein. Zusätzlich nutzen wir in unseren Trockenanlagen die Abwärme der betriebseigenen Stromerzeugung.


Für die strikte Einhaltung der Grenzkornabsiebung setzen wir verschiedene Hoch-

frequenzsiebmaschinen ein. Neben der sehr guten Siebgenauigkeit bewältigen unsere Maschinen hohe Aufgabe- und Durchsatzleistungen. Je nach Kundenwunsch erfolgen Absiebungen von Korngrößen zwischen 0,09 und 1,6 mm. Zur Qualitäts-

verbesserung werden ergänzend Magnetseparationen durchgeführt.


Der stetig steigende Bedarf nach Spezialsanden – abgestimmt auf die individuellen Spezifikationen unserer Kunden – erfordert auch den Einsatz modernster Com-

putertechnologie. Ein für Strobel Quarzsand speziell entwickelter Algorithmus ermöglicht seit über 10 Jahren das kundenspezifische Rezeptieren von Sandsorten, speziell zugeschnitten auf die jeweilige Anforderung.

produktion_2_1.png
produktion.png
soft.png

STROBEL FOCUS

Trocknen und Sieben – die Auslese

fokus.png